49-Jähriger wollte Ehefrau in St. Pölten aus 6. Stock stürzen

Festnahme
© TZOe Lisi Niesner (Symbolbild)

Die Tochter des Paares und eine Freundin verhinderten die Bluttat. Der Beschuldigte sitzt in der Justizanstalt.

In St. Pölten hat ein 49-Jähriger am Dienstagnachmittag versucht, seine Ehefrau (44) aus einem Fenster im 6. Stock der gemeinsamen Wohnung zu stürzen. Der Mann wurde festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Abend mit. Dem Vorfall war demnach ein Streit vorausgegangen.

Schauplatz war ein Mehrparteienhaus im Stadtteil Spratzern. Der Beschuldigte wollte seine Frau nach Polizeiangaben aus dem Wohnzimmerfenster zu stürzen. Verhindert wurde dies laut Chefinspektor Johann Baumschlager nur deshalb, weil die Tochter des Paares und eine Freundin derart heftig an der 44-Jährigen gezerrt hatten, dass der Mann von seinem Vorhaben absah und die Wohnung verließ. Als er zurückkehrte, wurde er bereits von Beamten des Stadtpolizeikommandos St. Pölten erwartet.
 

erstellt am 01. September 2020, 20:27

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema