Verwirrung um neue Aufgabe für Waldhäusl

waldhäusl-2.jpg
© APA

Eine Erweiterung der Zuständigkeiten des Landesrates habe nicht stattgefunden.

NÖ. Während die Justiz, wie berichtet, mehrere Anzeigen gegen Gottfried Waldhäusl (FPÖ) prüft, hieß es nun am Mittwoch, er hätte eine weitere Zuständigkeit dazubekommen. Landeschefin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) bestätigte, die Abteilung Staatsbürgerschaft und Wahlen sei seit Jänner für die Grundversorgung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge verantwortlich. Die Zuständigkeit von Waldhäusl dafür habe bereits davor bestanden. 

erstellt am 17. Jänner 2019, 08:58

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.