Grüne sind erzürnt über Waldrodung für Parkplatz

2019_04_04_Mönichkirchen.jpg
© all

Im Skigebiet Mönichkirchen tobt ein Streit um die Errichtung eines Parkplatzes.

Bez. Neunkirchen. In Mönichkirchen soll für den Skibetrieb ein zusätzlicher Parkplatz mit 246 Stellplätzen gebaut werden. Dafür soll ein 1,2-Hektar- Wald gerodet werden. „Für ein Skigebiet in Zeiten der Klimakatastrophe einen Wald zu roden, das ist ein Schildbürgerstreich“, so Landessprecherin Helga Krismer. Die Grünen schlagen die Nutzung von Öffis oder Shuttleservice vor. Ein Antrag ist geplant, eine Online-Petition verzeichnete über 1.300 Unterschriften.

Unglücklich. Markus Redl, Geschäftsführer der NÖ-Bergbahnen, betont: „Die derzeitige Park-Situation macht niemanden glücklich. Dazu kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen von zu Fuß gehenden Skigästen mit dem Fließverkehr. Wir wollen deren Sicherheit nicht aufs Spiel setzen.“

erstellt am 05. April 2019, 08:20

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.