Wilder Bär zerfleischte Tiere auf Bauernhof

Wilder Braunbär
© Getty Images

In der Nacht auf Samstag schlug Meister Petz zu: Auch Pony und Esel verletzt.

Ein Schaf und ein Widder sind auf einem Bauernhof in der Nähe von Kurtatsch in Süditrol vermutlich von einem Bären gerissen worden. Dies berichtete das Internetportal "Südtirol online" am Samstag. Die Besitzer fanden die Tiere mit Bisswunden und schalteten die Carabinieri ein, die wiederum das Amt für Jagd und Fischerei alarmierten.

Die Familie war Samstag früh gegen 4.00 Uhr nach Hause gekommen. Weil der Esel frei umherlief, kontrollierten sie das Gehege. Dabei entdeckten sie nicht nur den zerstörten Zaun, sondern auch die verletzten Tiere. Während der Widder bereits tot war, musste das schwer verletzte Schaf erlegt werden. Zudem hätten ein weiteres Schaf, der Esel und ein Pony Verletzungen davongetragen.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 16. November 2013, 16:15

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema