Was soll Guardiola bei Bayern noch bewirken?

polster.jpg
© TZ ÖSTERREICH/Kernmayer

Toni Polster über die Zukunft der Bayern nach dem CL-Triumph.

Ganz ehrlich: Ich möchte nicht in der Haut von Pep Guardiola stecken. Wie will der für frische Impulse sorgen? Die Bayern räumen alles ab. Sie gewinnen, was es zu gewinnen gibt. Nächste Saison liegt die Latte für den neuen Bayern-Trainer extrem hoch. Ich kann mir sogar vorstellen, dass Guardiola ein bisschen für Dortmund die Daumen gedrückt hat ...

Vielleicht wird Heynckes bei Real doch schwach
Gratulation an Jupp 
Heynckes! Ich bin gespannt, ob er am Höhepunkt seiner Trainer-Karriere wirklich aufhört. Leverkusen dürfte Heynckes wohl nicht mehr coachen. Aber wenn der FC Barcelona oder Real Madrid bei ihm anklopfen, wird er vielleicht schwach.

Die Bayern können über Jahre die Nummer 1 sein
Ich habe in der Champions League immer auf die Bayern gesetzt und bin richtig gelegen. Gut möglich, dass sie ihre Vormachtstellung in den kommenden Jahren sogar ausbauen. Die Bayern sind wirtschaftlich stabil – im Gegensatz zu den Vereinen in Italien oder Spanien.

(Toni Polster) erstellt am 27. Mai 2013, 09:06

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema