Twitter will Rekord-Coup an der Börse landen

twitter_story_reuters2.jpg
© Reuters

Es ist der größte Börsengang eines Internet-Unternehmens seit Facebook.

Es sind die letzten Stunden im Countdown zum spektakulärsten Börsen-Hype seit Facebook: Sollte der Börsengang wie geplant klappen, würde sich der Kurznachrichtendienst Twitter in die Top-10 der weltweiten Internetriesen katapultieren – denn Firmenboss Dick Costolo will heute alle Rekorde sprengen: Twitter erhöhte kurz vor Handelsstart an der Wall Street den Preis seiner Aktien um 25 % auf bis zu 25 Dollar. 2 Mrd. Dollar könnte Costolo an der Börse holen, sein Start-up wäre mit einem Schlag 17 Mrd. Dollar wert! Und: Die Börsen in den USA sind in Rekordlaune, die Anleger reißen sich bereits um die neue Internet-Aktie. Österreichische Anleger können sie nicht direkt zeichnen.

Die Erwartungen sind hoch
Experten rechnen aber nicht mit einem Börsendebakel wie dem Facebook-Absturz 2012. Allerdings: Im Gegensatz zu Facebook weiß kein Mensch, wie Twitter Geld verdienen will. „Twitter macht noch keine Gewinne und hat deutlich weniger Nutzer als Facebook“, sagt Monika Rosen, Chefanalystin des Bank Austria Private Banking. Heuer häufte Twitter bereits 134 Mio. Dollar Verlust an.

button_neue_videos.jpg

erstellt am 06. November 2013, 18:46

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema