Trafik in Wien-Meidling überfallen

trafik
© APA

Täter bedrohte Trafikantin mit Fleischermesser und floh mit Bargeld.

Eine Trafik in der Schönbrunner Straße in Wien-Meidling ist am Sonntagabend der Schauplatz eines bewaffneten Überfalles gewesen. Ein etwa 16 bis 20 Jahre alter Mann hatte die Angestellte der Trafik im U-Bahn-Bereich Meidling Hauptstraße (U4) mit einem Fleischermesser bedroht und war mit dem erbeuteten Geld geflohen, berichtete die Polizei am Montag in einer Aussendung.

Um 18.18 Uhr bedrohte der Täter die Frau mit einem Messer und forderte sie mit den Worten "Geld her" auf, die Kasse zu leeren. Die Beute verstaute der Mann in einer Plastiktasche und flüchtete zu Fuß in Richtung Meidlinger Hauptstraße. Die Trafikangestellte wurde nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

Von dem Täter fehlt bisher jede Spur. Er wird als etwa 16 bis 20 Jahre alt beschrieben, soll etwa 1,85 Meter groß und von mittlerer Statur sein. Zum Zeitpunkt des Überfalles trug er eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Hose und einen schwarzen Schal. Laut Exekutive wird derzeit das Videomaterial aus dem U-Bahn-Bereich ausgewertet.

Die Polizei bat um Hinweise an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Süd unter der Telefonnummer 01/31310- 57800 DW (Journaldienst).

erstellt am 18. Februar 2013, 13:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema