ÖSV hält Olympia-Platz für Morgi frei

morgenstern_apa.jpg
© APA

Sportwelt atmet auf - Morgenstern darf weiter von Olympia träumen.

Als am Montag um Punkt 8.55 Uhr das Ärzte-Team von Thomas Morgenstern im Hörsaal 1 des Unfallkrankenhauses Salzburg definitive Entwarnung um unseren Superadler geben konnte, war die Erleichterung bei allen Beteiligten riesengroß. Nur 72 Stunden nach seinem fatalen Crash beim Skifliegen am Kulm darf Morgenstern die Intensivstation wieder verlassen. Mehr noch: Der Traum von Olympia in Sotschi lebt für Morgenstern weiter.

Morgenstern hat sich den Sturz angeschaut
Dies bestätigt auch Cheftrainer Alexander Pointner : „Wir halten Thomas bis zur Anmeldefrist den Platz offen.“ Bis dahin muss der Superadler allerdings wieder völlig genesen sein. „Thomas macht, den Umständen entsprechend, einen guten Eindruck. Er hat sich den Sturz bereits angeschaut und auch die Gedächtnislücken werden immer weniger“, erklärt Pointner.

Zur Erklärung: Morgenstern konnte sich an den 100-km/h-Crash nicht erinnern, auch nicht wer die Vierschanzentournee gewonnen hatte. „Aber als ihn der Thomas Diethart besucht hat, ist ihm das wieder eingefallen“, verriet Pointner.

Nächste Woche beginnt Reha in Klagenfurt
Da sowohl Primar Dr. Obrist als auch Kollege Primar Dr. Voelckel mit dem Genesungsverlauf zufrieden sind, darf Morgenstern die Klinik am Wochenende verlassen. Danach startet er in der Klagenfurter Privatklinik Maria Hilf mit der Rehabilitation. Bereits jetzt beginnt für unseren Superadler die Therapie. Via Facebook wandte sich Morgenstern an seine Fans: „Ich bin unendlich dankbar, das Ganze soweit überstanden zu haben.“

morgi_posting.jpg

Pointner: "Wir planen wie bei der Tournee"
ÖSTERREICH:
Herr Pointner, wie groß ist die Erleichterung nach den positiven Nachrichten rund um Thomas Morgenstern?
Alexander Pointner: Das ist für uns alle wichtig. Das Wochenende war sehr schwierig, denn wenn einer wie Thomas Morgenstern, quasi das Herz der Mannschaft, fehlt, ist das für alle schwer zu verkraften.

ÖSTERREICH: Wie fällt Ihre Analyse vom Sturz aus?
Pointner: Der Sturz war eine Verkettung unglücklicher Umstände. Gerade im Skifliegen kann es dann zu solch schweren Stürzen kommen.

ÖSTERREICH: Sie haben bereits mit Morgenstern ein Vieraugengespräch geführt – Ihr Eindruck?
Pointner: Ich habe mich auf diesen Moment sehr gefreut. Ich habe in seinen Gesichtszügen eine gewisse Erleichterung erkannt. Er hat aber im Moment Schmerzen und ist auch entsprechend gezeichnet.

ÖSTERREICH: Stimmt es, dass Morgenstern nicht wusste, wer die Tournee gewonnen hat?
Pointner: Thomas hatte Erinnerungslücken. Das ist aber bei dieser Art von Verletzung nicht ungewöhnlich.

ÖSTERREICH: Ist ein Comeback bei Olympia möglich?
Pointner: Ich werde es so wie bei der Vierschanzentournee planen und Thomas den Startplatz bis zur letzten Möglichkeit freihalten.

Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt apa_morgenstern7.jpg
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt apa_morgenstern10.jpg
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© GEPA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© GEPA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© GEPA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© GEPA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© APA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© GEPA Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© Screenshot ORF Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© Screenshot ORF Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© Screenshot ORF Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© Screenshot ORF Morgi war kurz bewusstlos.
Morgenstern schwer gestürzt Schock-Momente beim Skifliegen am Kulm
© Screenshot ORF Morgi war kurz bewusstlos.
1/24
Diashow

Button_video_neu.png

erstellt am 14. Jänner 2014, 08:28

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema