Telekom steigert den Nettogewinn

ametsreiter_ta.jpg
© TZ ÖSTERREICH

Der Umsatz je Mobilfunkkunde sank hierzulande aber um 15 % auf 16,2 Euro im Monat.

Die Telekom Austria (TA) hat im 1. Halbjahr ihren Nettogewinn (inklusive Auslandtöchter) um 33,5 % auf insgesamt 108 Mio. Euro gesteigert. Durch Kosteneinsparungen in Höhe von 75,5 Mio. Euro konnten Rückgänge im operativen Geschäft in den schwierigen Märkten Österreich und Bulgarien aufgefangen werden. Der Umsatz der TA-Gruppe sank um 1,2 % auf 2,092 Mrd. Euro.

In Österreich belasten die strenge Regulierung und hohe Aufwendungen für Kundengewinnung (subventionierte Handys) das Ergebnis, so TA-Chef Hannes Ametsreiter. In der TA-Gruppe haben sich die Kosten für Kundenwerbung im Jahresabstand auf 80 Mio. Euro verdoppelt.

Mehr Handykunden
In Österreich steigerte die TA die Zahl ihrer Mobilfunkkunden um 13,1 % auf knapp 5,8 Mio. – dank der Yesss-Übernahme und den laut Ametsreiter sehr erfolgreichen neuen Go!-Tarifen von A1. Der Umsatz je Kunde sank um 15 % auf 16,2 Euro
Monat – nicht zuletzt wegen des harten Preiskampfs.

button_neue_videos.png

erstellt am 12. August 2013, 23:28

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema