Taxifahrgast randalierte anstatt zu bezahlen

Taxi_Pauty
© TZ Österreich / Pauty

22-Jähriger ging auf Taxler und Polizisten los. Psychiatrische Behandlung.

Ein 22 Jahre alter Taxifahrgast hat sich in der Nacht auf Freitag geweigert, seinen Fuhrlohn zu bezahlen und begann im Auto zu randalieren. Der Mann hatte sich zuvor in die Wegerichgasse in Wien-Penzing chauffieren lassen und ging plötzlich auf seinen Fahrer los. Die Einsatzkräfte konnten den 22-Jährigen nicht beruhigen. Auch auf sie ging der Mann los und bedrohte sie mit dem Umbringen.

Nur mithilfe von Pfefferspray brachten die Beamten den Mann unter Kontrolle. Er wurde von der Wiener Berufsrettung vor Ort versorgt und anschließend in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht, berichtete die Polizei am Freitag in einer Aussendung.

erstellt am 22. Februar 2013, 15:36

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema