Tante stirbt bei Streit mit irrem Kim

Kim Kyong Nordkorea
© Reuters

Kim Kyong-hui soll bei Telefongespräch Herzinfarkt erlitten haben.

Kim Kyong-hui (68) , die mächtige Tante von Nordkoreas Diktator Kim Jong-un , soll tot sein. Schon seit mehreren Monaten halten sich Gerüchte über ihr Ableben . Mal ist von Selbstmord die Rede, mal soll sie nach der brutalen Hinrichtung ihres Mannes einen Herzinfarkt erlitten haben.

Jetzt berichtet ein nordkoreanischer Überläufer, dass es wohl ein Herzinfarkt war. Diesen habe sie während eines Telefon-Streits mit ihrem Neffen Kim Jong-un erlitten. Kang Myung-do, ehemaliger Schwiedersohn von Nordkoreas Ex-Premier Kang Sun San, will auch wissen, worüber die beiden gestritten haben: es ging um die Hinrichtung von Jang Song-thaek , den Mann von Kim Kyong-hui und Jong-uns Onkel.

Sie wurde zwar noch in ein Krankenhaus gebracht, aber dort soll sie den Folgen ihres insgesamt dritten Herzinfarkts erlegen sein.

erstellt am 30. November 2014, 10:02

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema