Staffordshire Terrier richtete Blutbad an

kampfhund
© Niesner

Kampfhund zerfleischt "Max".

NÖ. Brutales Hundedrama in einer Wohnsiedlung in Ebenfurth: Dort bewachte der Belgische Schäferhund Max das Haus seiner Besitzer. Johann Schechora und dessen Gattin waren auswärts auf einem Geburtstagsfest.

Plötzlich wird eine Nachbarin Augenzeugin eines unglaublichen Gemetzels. Ein American Staffordshire Terrier aus der Gegend war auf das Grundstück der Schechoras eingedrungen und regelrecht über Max hergefallen. Der Belgische Schäfer wurde zerfleischt: „Überall war Blut“, sagt die Nachbarin. Erst der hinzugekommene Besitzer des Kampfhundes konnte das Drama beenden.

Immerhin brachte er Max in eine Tierklinik, wo der Schäfer drei Stunden notoperiert wurde. Inzwischen ist er wieder zu Hause.

erstellt am 02. Mai 2014, 12:13

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema