Sonntagsfrage: FPÖ weiter auf Platz 1

Strache Umfrage 15.3.2014
© TZ ÖSTERREICH/Gallup

Die Koalition bleibt im Umfragetief – die Hypo-Krise hilft ausgerechnet der FPÖ.

Regierungspolitiker von SPÖ und ÖVP betonen bei jeder Gelegenheit, die FPÖ sei für den Hypo-Skandal verantwortlich. Ganz dürfte das bei der Bevölkerung noch nicht angekommen sein. Laut aktueller Gallup-Umfrage (400 Befragte) kann die Partei von Heinz-Christian Strache den 1. Platz halten: Konkret kommt die FPÖ auf 24 % – sie bleibt damit im Vergleich zur letzten Erhebung vor zwei Wochen unverändert.

SPÖ knapp dahinter
Die SPÖ kann zwar einen Prozentpunkt aufholen – das reicht aber nicht: Mit 23 % bleibt Werner Faymanns Partei hinter den Blauen. Die ÖVP – die ja mit Michael Spindelegger den Finanzminister stellt – wird vom Unmut der Bevölkerung voll erwischt: Nur 20 % würden derzeit die Schwarzen ankreuzen. Zwar ein Prozentpunkt mehr als bei der letzten Erhebung, Spindeleggers Partei ist aber trotzdem bereits deutlich abgeschlagen.

Parteichef Barometer
Das Parteichef-Barometer. (c) TZ ÖSTERREICH/Gallup

Koalitionschefs im Tief
FPÖ-Strache – lange Letzter im Gallup-Barometer – liegt weiter in der positiven Bewertung (+30 %) vor Faymann (+21 %). Im Saldo aus positiver und negativer Note ist Spindelegger mit minus 42 % erneut Schlusslicht im aktuellen Gallup-Ranking.

erstellt am 15. März 2014, 23:00

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung