"So erlebte ich die Opernball-Schlägerei"

VIDEO: Schlägerei am Opernball - René Wastler war live dabei!

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

So erlebte ich die Opernball-Schlägerei: ÖSTERREICH-Society-Reporter René Wastler war vor Ort, als der angeheiterte Ballgast Ulrich J. Pfaffelhuber (Geschäftsführer aus Würzburg), auf Johannes B. Kerner losging - und Schläge kassierte. Auf oe24.at schildert er den Zwischenfall:

Der Hergang
Talkmaster Johannes B. Kerner besucht seinen Freund Oliver Pocher in der Lugner-Loge. Als er wieder herauskommt, spreche ich mit ihm über Oliver Pocher und Kim Kardashian. Dann geht Kerner weiter und gibt TV-Interviews.

Mittendrin drängt sich ein sichtlich angetrunkener Opernball-Gast aus Deutschland ins Interview hinein und fängt an, Kerner verbal zu attackieren: „Wer hat Ihre Opernball-Karte bezahlt?“, poltert er los. Und weiter: „Erklären Sie sich. Sie sind der neue Wulff“.

Johannes B. Kerner bleibt ruhig. Er versucht die Lage zu entschärfen. „Lassen Sie mich das Interview bitte führen“. Doch der Aggressor wird immer aufdringlicher. Kerner will schließlich gehen. Doch auch das hält den Mann nicht davon ab, ihn weiter zu beschimpfen.

Die Eskalation
Als Kerner und sein Begleiter die Stiegen hinuntergehen, nimmt der wüste Opernball-Gast sein Sektglas und schüttet den Inhalt Richtung Kerner. Allerdings trifft er nicht den Talkmaster, sondern seinen Begleiter.

Der Faustschlag
Dieser wiederum schlägt wie aus dem Nichts zu, wobei er den kahlköpfigen Deutschen mit der Faust am Kinn trifft. Platzwunde! Pfaffelhuber baut sich vor den Kameras auf und schreit: „Haben Sie das gesehen, das war Johannes B. Kerner“ – und zeigt dabei auf seine Wunde.

Detail am Rande
Die Schlägerei sah auch ein Staatspolizist in Zivil, der für die Sicherheit der Lugner-Oper zuständig war, doch er griff nicht ein. Unklar bleibt, wer die Polizei alarmierte. Denn binnen Minuten rückten 6 Polizisten  und Sanitäter an. Die Beamte suchten den Schläger in der ganzen Oper. Später am Abend wurde der Mann mit einem Pflaster am Kinn gesichtet.

(Rene Wastler) erstellt am 28. Februar 2014, 12:24

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung