Sie soll Prammer nachfolgen

Kaiser_Fiona_d197edff87.jpg
© spö oö

SP-Abgeordneter Jarolim leitet Schiedsgericht, das über Mandat für SJ-Chefin entscheidet.

Die Nachfolge für die verstorbene Nationalratspräsidentin Barbara Prammer hatte einen Riesenwirbel in der SPÖ ausgelöst. Ihr Frauen-Mandat war mit einem Mann, dem auf Platz 2 nominierten Oberösterreicher Walter Schopf, besetzt worden – und nicht mit der Drittgereihten, Sonja Ablinger, die meint, das Mandat wäre ihr laut parteiinterner Frauenquote zugestanden.

Gestern hat die SPÖ nun 
in einer Partei-Vorstandssitzung die Einsetzung eines Schiedsgerichts beschlossen. Dieses parteiinterne Schlichtungsgremium könnte das Mandat jetzt doch noch einer Frau zusprechen, um die SPÖ-interne Frauen-Revolte zu stoppen.

Ablinger selbst steht für das Mandat nicht mehr zur Verfügung. Sie nahm an der Sitzung auch nicht teil. Für sie käme OÖ-Juso-Chefin Fiona Kaiser in den Nationalrat.

erstellt am 07. Oktober 2014, 22:39

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema