Schottischer Kardinal O'Brien zurückgetreten

O'Brien.jpg
© EPA

Nach Vorwürfen "unangemessenem Verhaltens".

Der schottische Kardinal Keith O'Brien, Erzbischof von Edinburgh und Saint Andrews, ist zurückgetreten. Dies berichteten italienische Medien, die sich auf die BBC bezogen. O'Brien war beschuldigt worden, bei diversen nächtlichen Aktivitäten "unangemessenes Verhalten" an den Tag gelegt, hatte die Sonntagszeitung "The Observer" über eine angebliche Beschwerde an den Vatikan gemeldet. Demnach geht es um Vorkommnisse vor 33 Jahren, die drei amtierende und ein ehemaliger Priester vor der Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI. gemeldet hätten.

erstellt am 25. Februar 2013, 12:22

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema