Schluss mit dem Theater

krankl.jpg
© TZ ÖSTERREICH

Hans Krankl über die Suche nach dem neuen/alten Teamchef.

Ich finde es total komisch, dass der ÖFB seit vier Monaten mit Marcel Koller verhandelt und bis jetzt keine Einigung erzielt worden ist. Also spießt es sich finanziell.

Koller hat natürlich das Recht, eine Gehaltsaufbesserung zu fordern. Ich denke: Das Geld ist da – aber der ÖFB will Koller nicht mehr zahlen. Zumindest nicht das, was er fordert.

Koller kann auch die "Arschkarte" ziehen
Irgendwann muss Schluss mit diesem Theater sein – und eine Entscheidung her!

Der 1. FC Nürnberg ist ein Traditionsklub. Allerdings keine Topadresse. Koller könnte mit einem Wechsel nach Nürnberg auch die Arschkarte ziehen. In Deutschland bist du als Trainer ganz schnell weg, wenn der Erfolg ausbleibt. Bei unserer Nationalmannschaft hätte Koller auf jeden Fall ein ruhigeres Leben. Und die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich ist eine schöne Herausforderung.

Lieb und nett, was unsere Spieler sagen
Die Sympathiekundgebungen der Spieler für Koller würde ich nicht überbewerten.

Bei mir hat Toni Ehmann auch verkündet, dass ich bleiben muss und die Mannschaft das dem Präsidenten klarmachen möchte. Klingt nett, aber nach zwei Wochen ist das vergessen…

(Hans Krankl) erstellt am 18. Oktober 2013, 08:56

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema