Richard-Strauss-Jahr in Salzburg und Wien

APA1DFE.tmp.jpg
© EPA

Heuer wird Richard Strauss’ 150. Geburtstag gefeiert. Mit großer Besetzung.

Musikalische Jubiläen gibt es viele im Jahr 2014: So wurde Christoph Willibald Gluck vor 300 Jahren geboren, vor 250 Jahren starb Jean-Philippe Rameau in Paris und vor 200 Jahren wurde Beethovens Fidelio in Wien uraufgeführt.

Osterfestspiele
Am wichtigsten, weil am repertoiretauglichsten, ist der 150. Geburtstag des Münchner Starkomponisten Richard Strauss, dem heuer landauf, landab gehuldigt wird. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die Premiere von Arabella am 12. April bei den Salzburger Osterfestspielen, die vom besten Strauss-Dirigenten unserer Tage, Christian Thielemann, geleitet wird. Auch die Besetzung kann sich hören und sehen lassen: Die amerikanische Superdiva Renée Fleming ist die Titelheldin, US-Starbariton Thomas Hamp­son singt den Mandryka.

Sommerfestspiele. Die Salzburger Festspiele bringen ab 1. August einen neuen Rosenkavalier unter der musikalischen Leitung von Franz Welser-Möst.

Staatsoper
An der Wiener Staatsoper sind drei Meisterwerke von Richard Strauss im Repertoire: Salome unter Andris Nelsons im Februar, Der Rosenkavalier unter Welser-Möst im April und Ariadne auf Naxos unter Michael Boder im April und unter Welser-Möst im Juni.
(E. Hirschmann-Altzinger)

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 02. Jänner 2014, 23:10

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema