Prozess um entführten Unternehmer

Richterhammer, Hammer, Gericht, Symbolbild
© Flickr: mrbill / CC-BY 2.0

Den Verdächtigen wird „erpresserische Entführung“ vorgeworfen.

Gegen die sechs Männer, die einen Villacher Bauunternehmer nach Slowenien entführt haben sollen, findet heute der Geschworenenprozess am Landesgericht Klagenfurt statt. Hintergrund sollen ausstehende Löhne gewesen sein. Den Verdächtigen wird „erpresserische Entführung“ vorgeworfen, der Strafrahmen beträgt zehn bis 20 Jahre. Die Lebensgefährtin des Opfers sollte zu einer Zahlung von 30.000 Euro und der Herausgabe von Werkzeug gezwungen werden. Bei einer fingierten Geldübergabe wurden die Männer festgenommen, das Opfer unverletzt befreit.

erstellt am 12. März 2013, 22:06

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema