Praterstern: Alko-Zone stört die Passanten

praterstern
© TZ Österreich Niesner

ÖSTERREICH befragte Passanten zur Problemzone am Praterstern.

Sonntagmittag, gegen 11 Uhr. Am Wiener Öffi-Knotenpunkt Praterstern herrscht bereits reges Treiben. Allerdings tummeln sich inmitten der Passanten und Sonntagsreisenden auch Gruppen von Obdachlosen und Alkoholikern. Besonders der Bereich vor der Bäckerei direkt beim Abgang zur U1-Station wird von Herumlungernden beansprucht. Im Inneren der Station wurden sie bereits von Sicherheitskräften vertrieben, gleich vor dem Ausgang ist die Situation aber schlimm.

Die Wiener sind mit der Situation alles andere als glücklich und wünschen sich endlich eine Lösung. "Es kann nicht sein, dass sich niemand um diese Menschen kümmert. Sie brauchen Hilfe und keine Ignoranz", meint Hausfrau Isabella E.(31). Vor allem mehr Sozialarbeiter werden am Praterstern dringend gebraucht.

"Es ist furchtbar, wie arm die Leute hier sind."
Patricia O. (52), Krankenschwester

"Ich werde ständig von den Obdachlosen belästigt."
Michael A. (21), Trader

(wav)

erstellt am 09. September 2013, 07:55

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema