Polizei stoppte Pkw mit 200 Gramm Marihuana

APA2113.tmp.jpg
© APA

Ein montiertes Notrad machte die Polizei stutzig.

Wer Marihuana im Auto hat, vermeidet besser Polizeikontrollen. Wer solche Kontrollen vermeiden will, hat besser alles an seinem Wagen in Ordnung. Ein 23-jähriger Lenker hat genau dies am Montag kurz vor Mittag nicht berücksichtigt. Die Rechnung präsentierte ihm die Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) in Form einer Festnahme.

Die Polizisten waren auf das Fahrzeug im Bereich der Prater Hauptallee unweit des Pratersterns aufmerksam geworden, weil es links vorne nur ein Notrad montiert hatte und das vordere Kennzeichen nur lose hinter der Windschutzscheibe lag. Sie kontrollierten das Auto und fanden rund 200 Gramm Marihuana. Der Lenker wurde inhaftiert.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 13. November 2013, 12:26

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema