ÖSTERREICH-Test: Winter so teuer wie nie

Pärchen-im-Schnee.jpg
© Getty Images

Test: So rasant stiegen die Energiekosten in den letzten 5 Jahren.

Weltweit befinden sich die Energiepreise auf dem Sinkflug, aber: Wir merken davon nichts. Ganz im Gegenteil. Eine vierköpfige Familie muss derzeit sogar noch tiefer in die Tasche greifen als noch vor fünf Jahren. Die Details des großen Tests:

  • ÖSTERREICH hat die Energiekosten für Gas, Wasser und Strom in den 30 größten Städten des Landes unter die Lupe genommen und mit den Preisen aus 2009 verglichen. Das Ergebnis: Allein in Feldkirchen (Kärnten) zahlt man bei gleichem Energieverbrauch jetzt um 479,6 Euro pro Jahr mehr! Insgesamt sind das 2.422,60 Euro.
  • Insgesamt stiegen die Kosten im Schnitt österreichweit um 280,40 Euro!
  • Auf dem zweiten Platz der teuersten Städte kommt heuer Wien. 2.399,40 Euro kostet hier der Jahresverbrauch an Gas, Wasser und Strom für eine Familie – ein Plus von immerhin stolzen 461,40 Euro. Platz drei belegt das oberösterreichische Leonding (2.367,4 Euro).
  • Die gute Nachricht: Wenigstens in Vorarlberg muss man wegen der niedrigen Wasserkosten 2014 sogar weniger zahlen als noch vor fünf Jahren. Top-Stadt: Lustenau mit einem Minus von 84 Euro!

E-Control-Chef Martin Graf erklärt: „Leider nutzen noch wenig Haushalte die Möglichkeit, ihren Lieferanten zu wechseln. Aber das würde pro Jahr bis zu 430 Euro Ersparnis bringen.“

Dana Müllejans

Tabelle-Teuerung.jpg

erstellt am 02. Februar 2014, 23:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema