ÖFB-Team kassiert Heimpleite gegen Griechen

Griechen_GEPA.jpg
© GEPA

Mitroglou sorgt mit Doppelpack für Entscheidung.


Das österreichische Fußball-Nationalteam hat die dritte Testspielniederlage en suite kassiert. Mach dem 1:2 gegen Wales und dem 0:3 gegen die Elfenbeinküste musste sich die ÖFB-Auswahl am Mittwochabend in Salzburg dem Weltranglistenelften Griechenland verdientermaßen 0:2 (0:1) geschlagen geben. Kostas Mitroglou erzielte vor 23.400 Zuschauern beide Treffer (39., 67.) für die Gäste.

Damit verpatzten die Österreicher die Generalprobe für die entscheidende Phase der WM-Qualifikation, die mit den Spielen gegen Deutschland (6.9. in München) und Irland (10.9. in Wien) eingeleitet wird. Auch der von Teamchef Marcel Koller erhoffte Entwicklungsschritt blieb aus.

Kaum Veränderungen
Dabei startete Österreich bis auf eine Ausnahme - Aston-Villa-Stürmer Andreas Weimann ersetzte den verletzten Marc Janko - mit derselben Elf wie zuletzt am 7. Juni beim 2:1-Heimsieg in der WM-Qualifikation gegen Schweden. Bei den Griechen fehlten dagegen einige prominente Spieler, da Teamchef Fernando Santos Stars wie Georgios Karagounis, Theofanis Gekas, Georgios Samaras oder Dimitrios Salpingidis für das Testspiel erst gar nicht nominiert hatte.

Alaba-Freistoß als beste Torchance
Die ÖFB-Mannschaft tat sich trotzdem von Beginn an gegen den defensiv eingestellten Ex-Europameister (2004) extrem schwer. Das Pressing funktionierte nur teilweise, das schnelle Umschalten nicht wunschgemäß, und dazu fehlte es auch noch an Präzision. Dementsprechend chancenarm war die Partie.

Bayern-Legionär Alaba, der anfänglich von seinen Mitspielern ständig gesucht und von den Griechen oft gefoult wurde, sorgte mit einem Freistoß, der von Torhüter Karnezis gerade noch an die Stange gelenkt wurde, für den ersten Höhepunkt im Spiel (18.). Der griechische Schlussmann hatte auch mit Fernschüssen von Junuzovic (24.) und Arnautovic (57.) Probleme.

Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© EPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland Die besten Bilder von Österreich vs. Griechenland
© GEPA
1/12
Diashow


Griechen eiskalt

Die Hellenen erwiesen sich im Gegensatz zu den Gastgebern wieder einmal als Meister der Effizienz und verwerteten gleich ihre erste Möglichkeit: Nach einem Ballverlust des ÖFB-Teams nutzte Katsouranis einen schweren Lapsus der Innenverteidigung und bediente mit einem weiten Pass über das halbe Spielfeld genau in die Schnittstelle Stürmer Mitroglou perfekt. Dieser setzte sich gegen Pogatetz durch und ließ auch Schlussmann Almer keine Chance.

Nach diesem Gegentor wirkte das Team von Marcel Koller geschockt. Auch drei Wechsel zur Pause brachten gegen den diszipliniert und konsequent spielenden Gegner keine Besserung, vor allem weil weiterhin die Passgenauigkeit zu wünschen übrig ließ. Und die Abwehrreihe machte auch in Hälfte zwei keinen sicheren Eindruck. Mitroglou (67.) nützte dem ihm sich bietenden Platz mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:0.

Glück bei Lattenknallern
Wenig später verhinderte bei einer ähnlichen Szene - diesmal zog Kone kurz vor dem Sechzehner ab - nur die Latte den dritten Gegentreffer (71.). Im Finish scheiterte dann auch noch Holebas an der Querlatte (86.). Unterm Strich war Österreich also mit dem 0:2 noch gut bedient, auch wenn Dragovic in der 91. Minute das Kunststück zuwege brachte, alleinstehend am Fünfer am Tor vorbeizuköpfeln.

Nächste Seite: Der Countdown-Ticker zum Nachlesen

20 Uhr: Das war der Countdown-Ticker vor dem heutigen Testspiel zwischen Österreich und Griechenland. Wir bedanken uns fürs Mitlesen, den Ticker zum Match finden Sie hier: button_ticker_starten.jpg

19.57 Uhr: Die Aufstellung der Griechen für den heutigen Test: Karnezis, Torosidis, Holebas, Siovas, Sokratis, Maniatis, Katsouranis, Kone, Tachtsidis, Christodoulopoulos, Mitroglou

19.50 Uhr: Marko Arnautovic ganz cool! Mit Musik im Ohr begutachtet der Bremen-Legionär den Rasen der Bullen-Arena. (c)APA Arnautovic_APA.jpg

19.36 Uhr: Erfreuliche Nachrichten gibt es von der U21. Das ÖFB-Team hat sein erstes EM-Qualimatch auswärts gegen Albanien durch einen Treffer von Zulj mit 1:0 gewonnen.

19.25 Uhr: Keine großen Überraschungen im Team der Österreicher. Andi Weimann ersetzt im Sturm den verletzten Marc Janko und David Alaba spielt im Team wie gewohnt im Mittelfeld.

19.10 Uhr: Die Aufstellung des ÖFB-Teams: Almer, Fuchs, Pogatetz, Dragovic, Garics, Baumgartlinger, Alaba, Arnautovic, Harnik, Junuzovic, Weimann

18.35 Uhr: Wie üblich macht sich das ÖFB-Team rund zwei Stunden vor Spielbeginn auf den Weg vom Hotel ins Stadion.

17.56 Uhr: Natürlich wird den ÖFB-Kickern auch von einem DFB-Spion auf die Beine geschaut. Der Deutsche Verband schickt heute vor dem WM-Quali-Match Anfang Sepptember Chef-Spion Urs Siegenthaler zur Beobachtung nach Salzburg. Der gebürtige Schweizer arbeitet seit 2005 beim DFB und ist für seine messerscharfen Analysen bekannt.

17.28 Uhr: Beim Anschwitzen holte sich Marko Arnautovic von Teamchef Koller die Anweisungen für das heutige Match. "Noch die letzten Abstimmungen und dann geben wir Vollgas Leute!!! Hoffe Ihr seid dabei!!!", schreibt der Bremen-Legionär auf seiner Facebook-Seite.

(c) Marko Arnautovic/facebook Arnautovic_FB_305.jpg

17 Uhr: In zweieinhalb Stunden wird das letzte Testmatch vor dem Quali-Hit gegen Deutschland im September angepfiffen. Marcel Koller setzt dabei wieder auf Marko Arnautovic und nimmt den Werder-Skandal-Boy in Schutz. "Sind Sie als junger Mensch nie zu schnell gefahren? Sind Ihnen nie Fehler passiert?", fragt der Teamchef. Kann Arnautovic heute die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen?

16.22 Uhr: Auch die Medien zeigen großes Interesse am heutigen Testspiel zwischen Österreich und den Griechen. Insgesamt sind in der Bullen-Arena 250 Medienvertreter akkreditiert, zehn davon aus Griechenland.

15.56 Uhr: Die ÖFB-Stars stehen heute in der internationalen Auslage: Scouts von Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg, VfB Stuttgar, 1899 Hoffenheim, HSV, FC Ingoldstadt, Sampdoria Genua und Atalanta Bergamo haben heute ihr Kommen angekündigt.

15.23 Uhr: Für Toni Polster sind die Griechen heute kein unschlagbarer Gegner. Ganz im Gegenteil, Polster sieht Österreichund Griechenland - trotz des nach wie vor gewaltigen Unterschieds in der Weltrangliste - "auf Augenhöhe".

14.58 Uhr: Unter den mehr als 20.000 erwarteten Besuchern werden nicht weniger als 850 (!) VIPs sein. Das Nationalteam zieht wieder, man lässt sich gerne rund um Alaba & Co sehen.

14.37 Uhr: Die Stimmung in der Red-Bull-Arena wird heute gut sein. Knapp 20.000 Karten waren bis gestern verkauft. Ausverkauft wird es nicht sein, aber sehr gut gefüllt.

13.57 Uhr: Zum Durchklicken: die besten Bilder der ÖFB-Vorbereitung auf das Griechen-Match!

Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© gepa Enfant terrible Marko Arnautovic und David Alaba verstehen sich gut.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© gepa Auch Andreas Weimann ist glücklich, kommt er doch gegen Griechenland wahrscheinlich zu seinem zweiten Einsatz von Beginn an.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© gepa FC Bologna Legionär György Garics und Dynamo Kiew´s Aleksandar Dragovic sollen hinten dicht machen.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© apa Einst waren Dragovic und Ortlechner Teamkollegen bei der Austria, nun sind sie im Nationalteam wieder vereint.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© gepa Bei den abschließenden Trainings soll für den nötigen Feinschliff gesorgt werden.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© gepa Christian Fuchs: Zuletzt wieder in der Startelf bei FC Schalke 04, im Nationalteam zählt er ohnehin zu den Leistungsträgern.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© gepa David Alaba soll es wieder einmal richten.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© apa Die Mannschaft brennt auf den Vergleich mit den Griechen.
Bilder vom ÖFB-Training Bilder vom ÖFB-Training
© gepa Marcel Koller möchte zeigen, dass sein Team bereit ist für Deutschland.
1/9
Diashow

13.35 Uhr: Hier noch ein Bild der letzten Aktivierungseinheit von heute Vormittag:

aktivieren.jpg
(c) ÖFB

13.33 Uhr: Ob Gastfreundschaft, oder ehrliche Meinung - Griechenlands portugiesischer Teamchef Santos streut Österreich vor dem Kräftemessen Rosen: "Österreich hat eine sehr starke Mannschaft, die sich zuletzt ständig weiterentwickelt hat. Und Österreich hat starke Einzelspieler."

13.14 Uhr: Das Mittagessen wird beendet, die Spieler ziehen sich jetzt auf ihre Zimmer zurück. Ein kleines Nickerchen, Lesen, Ausspannen - die nächsten Stunden herrscht Nachmittagsruhe im ÖFB-Team. Das gilt natürlich nicht für das Trainerteam, das nochmal den Matchplan für heute Abend durchgeht.

12.30 Uhr: Werfen wir einen kurzen Blick auf den Gegner: Die Griechen sind in der FIFA-Weltrangliste auf Rang 11 und damit gleich 44 Plätze vor uns gereiht. "Abgeschossen" haben die Defensikünstler vom Pelopones aber schon lange niemanden mehr, die Stärke der Hellenen liegt eher in der Defensive, dann wird auf einen oder zwei tödliche Konter gehofft. Für Österreichs aufstrebendes Team sollte das ersatzgeschwächte Griechen-Team (einige Stars blieben zuhause) keine unüberwindbare Hürde darstellen. Selbst die Buchmacher sehen die rot-weiß-rote Elf als Favorit.

12.02 Uhr: Mahlzeit! Das ÖFB-Team kommt im Speisesaal des Radisson Blu zusammen. Das Buffet ist wie üblich: Suppe, Salate, Putensteaks, Pasta und leichte Nachspeisen.

11.40 Uhr: Das Aktivieren ist mittlerweile beendet. Für das Team geht's jetzt zurück ins Teamhotel, wo in Kürze der Mittagstisch ruft. Die ÖFB-Elf wohnt übrigens im Radisson Blu, im Herzen von Salzburg.

10.54 Uhr: Derzeit absolvieren David Alaba & Co die Aktivierungseinheit am RB-Trainingsgelände in Taxham.

10.40 Uhr: So werden die Teams heute voraussichtlich auflaufen.

aufstellung.jpg

10.13 Uhr: Vom erweiterten Stamm-Personal fehlen bei den Österreichern heute nur die angeschlagenen Veli Kavlak und Marc Janko. Letzterer dürfte im Sturm aller Voraussicht nach von Aston-Villa-Jungstar Andi Weimann ersetzt werden. Statt Kavlak wird wohl Julian Baumgartlinger als zweiter "Sechser" im defensiven Mittelfeld kurbeln.

9.45 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen beim oe24-Ticker. Österreichs Nationalteam empfängt heute Abend ab 20.30 Uhr Ex-Europameister Griechenland. Wir halten Sie den ganzen Tag über mit den neuesten Informationen am letzten Stand!

ÖFB: Kader gegen Griechenland Robert Almer
© gepa Tormann
ÖFB: Kader gegen Griechenland Heinz Lindnder
© gepa Tormann
ÖFB: Kader gegen Griechenland Ramazan Özcan
© gepa Tormann
ÖFB: Kader gegen Griechenland Alexander Dragovic
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland Christian Fuchs
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland György Garics
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland Florian Klein
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland Emanuel Pogatetz
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland Sebastian Prödl
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland Manuel Ostlechner
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland Markus Suttner
© gepa Verteidigung
ÖFB: Kader gegen Griechenland David Alaba
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Marko Arnautovic
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Julian Baumgartlinger
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Martin Harnik
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Andreas Ivanschitz
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Jakob Jantscher
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Zlatko Junuzovic
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Christoph Leitgeb
© gepa Mittelfeld
ÖFB: Kader gegen Griechenland Guido Burgstaller
© gepa Sturm
ÖFB: Kader gegen Griechenland Philipp Hosiner
© gepa Sturm
ÖFB: Kader gegen Griechenland Andras Weimann
© gepa Sturm
1/22
Diashow

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 14. August 2013, 22:24

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema