ÖBB fahren jetzt wieder mit Gewinn

Kern.jpg
© TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

1 Jahr früher als geplant - 66,5 Mio. Euro Plus für 2012.

Die ÖBB sind raus aus den roten Zahlen. 2012 hat der Konzern einen Gewinn von 66,5 Mio. Euro eingefahren. Damit hat Bahn-Chef Christian Kern das Ziel, wieder in die Gewinnzone zu kommen, ein Jahr früher als geplant erreicht. „Wir sind die pünktlichste Bahn in der EU, und bei den Gewinnen sogar überpünktlich“, kommentierte Kern am Freitag bei der Präsentation der Bilanz.

Zahl der Bahnfahrer stieg 
um 7 % auf 224 Millionen
2011 waren die ÖBB noch mit 27,9 Mio. Euro im Minus, 2010 gab es knapp 330 Mio. Euro Verlust. Zuletzt fuhr die Bahn im Jahr 2009 mit Gewinn (+121 Mio. Euro), dank eines Einmaleffekts in der Bilanz. 2008 gab es, unter Ex-ÖBB-Boss Martin Huber, den Rekordverlust von fast 1 Mrd. Euro. Eine ordentliche Baustelle also, die Kern – seit Juni 2010 am Ruder – wieder auf Schiene brachte.

Pendler sparen auf neuer Highspeed-Strecke 4 Tage
Alle drei ÖBB-Teilkonzerne (Personenverkehr, Gütertransport, Infrastruktur) bilanzierten 2012 positiv. Der größte Beitrag zum Gewinn kam mit 41,5 Mio. Euro vom Personenverkehr. Die ÖBB konnte die Zahl ihrer Zug-Fahrgäste 2012 um 7 % auf 224 Mio. steigern. Insgesamt (Bahn und Bus) beförderten die ÖBB im Vorjahr 464 Mio. Fahrgäste (+3,3 %).

Zur Steigerung der Fahrgastzahlen beigetragen habe nicht zuletzt die Qualitätsoffensive der Bahn im Vorjahr, so Kern. Unter anderem ergibt sich für Pendler dank der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Wien und St. Pölten eine Zeitersparnis von über 4 Tagen im Jahr.

Preiserhöhungen im Personenverkehr plant Kern derzeit nicht. Beim Tarifsystem gebe es aber noch Vereinfachungsbedarf. „Auf Dauer werden wir den Kunden nicht erklären können, warum es drei verschiedene Hundetarife gibt.“

Bei der Zahl der Mitarbeiter kamen die ÖBB 2012 erstmals unter 40.000 (exklusive Lehrlinge). Frühpensionierungen hat Kern wie angekündigt vollständig gestoppt.

Mit dem erfolgreichen Jahr 2012 sei ein wichtiges Etappenziel erreicht, so Kern. „Aber wir wollen noch kundenfreundlicher und wirtschaftlicher werden.“ Ergebnisziel für 2013 sind rund 90 Mio. Euro.

erstellt am 26. April 2013, 20:18

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung