Nur so kann man Mozart spielen

Harnoncourt002.1.jpg
© APA

Großer Auftakt für den Mozart-Da-Ponte-Zyklus im Theater an der Wien.

Schon die Ouvertüre ist eine Sensation! Wenn der große Harnoncourt mit seinem exzeptionellen Originalklangensemble Concentus Musicus zum Auftakt seines dreiteiligen Mozart-Da-Ponte-Zyklus im ausverkauften Theater an der Wien Le nozze di Figaro, die hinreißende „Commedia per musica“ des genialen Salzburgers, musiziert, entsprechen die Stimmgattungen, die Tonarten- und Tempodramaturgie Mozarts Intentionen. Hinter Harnoncourts ungewohnten Tempi und abrupten Einstiegen steht eine strenge Klangdramaturgie, in der Dynamik, Ausdruck und Farben minutiös aufeinander abgestimmt sind: Das ist Kammermusik in großer Besetzung, dargeboten mit tänzerischer Leichtigkeit, furioser Emphase und brillanter Farbgebung!

erstellt am 06. März 2014, 23:01

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung