Nur noch Restkarten für "Boxer"

DerBoxer_Key2.1.jpg
© Jan Frankl

Schauspieler Gregor Bloéb triumphiert in seiner Glanzrolle.

Ein wichtiges Stück, eine phänomenale Rolle: Felix Mitterers Anti-Nazi-Drama Der Boxer dominiert die Theater-Szene in der Bundeshauptstadt. Für die gesamte Vorstellungsserie gibt es nur noch Restkarten. Gregor Bloéb verkörpert die Rolle seines Lebens.

Johann Rukeli Trollmann war deutscher Box-Champion, als Sinto wurde ihm aber der Titel von den Nazis nachträglich aberkannt. Er wurde ins KZ deportiert, musste Schaukämpfe gegen Nazi-Faustkämpfer absolvieren und wurde von einem Aufseher erschlagen. Nach dem Premierenbericht in der ZiB brach aufgrund der Ticket­bestellungen in der Josefstadt der Server zusammen.

erstellt am 02. Februar 2015, 23:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema