Netanyahu bei Obama-Begrüßung

Obama.jpg
© AP

Peres nennt US-Präsidenten "verlässlichen Freund"

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat bei der Begrüßung von US-Präsident Barack Obama den Friedenswillen seines Landes bekräftigt. "Wir wollen Frieden mit unseren palästinensischen Nachbarn", sagte der 63-Jährige am Mittwoch bei einer kurzen Begrüßungszeremonie auf dem internationalen Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv. Es ist Obamas erster offizieller Israel-Besuch, der ihn auch in die Palästinensergebiete und am Freitag nach Jordanien führt.

Netanyahu dankte Obama für die politische, finanzielle und militärische Unterstützung. Militärische Stärke sei der Schlüssel für einen stabilen Frieden.

Auch Israels Präsident Shimon Peres pries Obama als verlässlichen Freund Israels. "In Zeiten des Friedens und in Zeiten des Krieges ist Ihre Unterstützung unerschütterlich", sagte Peres. Zugleich betonte auch er den Wunsch seines Landes nach Frieden. "Wir sehnen uns nach Frieden mit den Palästinensern", sagte 89-Jährige.

erstellt am 20. März 2013, 12:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema