Neo-Mama
 Charlotte
 ganz allein

Charlotte Casiraghi
© Getty Images

Charlotte Casiraghi muss auf Vater ihres Kindes verzichten – die Karriere geht vor.

Es sollte die glücklichste Zeit ihres Lebens werden: Am 17. 12. brachte Charlotte Casira­ghi (27), schöne Tochter von Caroline von Monaco, ihr erstes Kind zur Welt: Söhnchen Rafaël. Doch knapp zwei Wochen später gibt’s schon Ärger mit Kindsvater Gad Elmaleh (42). Er lässt die Neo-Mama alleine zurück. Denn der französische Star ist ein gefeierter Comedian, seine Shows ausverkauft. Am 8. Jänner startet jetzt seine Tournee, die ihn im Februar auch nach Dubai führt.

Playboy?
Das sorgt bei Oma Caroline für Unmut. Denn auch ihr wurde einst von Playboy Philippe Junot das Herz gebrochen, sie fürchtet Gads Ruf als Womanizer. Das Schicksal möchte sie ihrer Tochter ersparen.

Wilde Ehe
Elmaleh nimmt das mit Humor. Die Geburt gab er mit dem witzigen Schlusssatz „Den Großmüttern geht es gut“ bekannt. Es ist genau diese freche Art, für die ihn Charlotte so sehr liebt. Und auch er streut ihr offiziell nur Rosen: „Sie wird die beste Mutter der Welt sein“, schwärmt er von seiner Prinzessin. Nur: Wird er ein guter Vater sein?
Jedenfalls wehrt er Fragen nach eine Hochzeit ab: „Es ist nicht geplant.“ Das klingt nach neuem Ärger …

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 26. Dezember 2013, 22:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung