Mayer und Franz die Hoffnungen

klammer.jpg
© TZ ÖSTERREICH/Bruna

Auf wen Österreich bei der Olympia-Abfahrt jetzt noch bauen kann.

Ohne Hannes Reichelt ist unsere Speed-Truppe in Sotschi nur Außenseiter. Die großen Abfahrts-Favoriten sind Svindal, Miller und auch die Schweizer. Aber wir sollten nicht so schwarzmalen. Mit Max Franz und Matthias Mayer haben wir zwei Burschen, die durchaus eine Medaille holen können.

Für Gold wird es sich aber nicht ausgehen
Mayer und Franz sind technisch sehr stark. Das kann ihnen in Sotschi durchaus entgegen kommen. Denn die dortige Abfahrt ist sehr eng und teilweise auch Super-G-ähnlich. Ich traue den beiden zwar Gold nicht zu, aber alles andere ist möglich. Was noch dazu kommt: Bei Großereignissen hat es schon die eine oder andere Überraschung gegeben. Ich habe sie am eigenen Leib verspürt. Bei der WM 1974 in St. Moritz schlug mich David Zwilling, dessen bestes Saisonergebnis damals ein 19. Platz war.

Ich hätte auch einen Abfahrer nominiert
Der ÖSV nominierte für den verletzten Reichelt mit Joachim Puchner einen Abfahrer. Das löste einige Diskussionen aus. Ich bin der Meinung, dass das eine richtige Entscheidung war. Denn im Riesentorlauf haben wir ja auch keine Läufer, die sich aufgedrängt hätten. Das sagt wohl alles über unser Herren-Team.

(Franz Klammer) erstellt am 29. Jänner 2014, 09:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung