Ukraine: Aufruf zum Kampf

Kopie von Straßenschlachten Ukraine
© EPA

Vor dem Hintergrund zunehmender Gewalt rüstet Opposition zum nächsten Kampf.

Die europafreundlichen Ukrainer wollen sich von ihrem Präsidenten Viktor Janukowitsch den Blick nach Westen nicht länger verstellen lassen: Der Streit um eine Annäherung an die Europäische Union weitet sich täglich aus. Am Samstag wandte sich die in Haft sitzende Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko mit einem glühenden Aufruf an ihre Landsleute: „Ihr müsst der Diktatur und Gewalt Janukowitschs widerstehen“, appellierte die Gegnerin des unbeliebten, pro-russisch agierenden Präsidenten.

Dutzende Verletzte bei 
Zusammenstößen
Zusammenstöße. Erstmals ist jetzt auch Blut geflossen. Die Polizei ging am Samstag gewaltsam gegen Demonstranten in Kiew vor, die den Rücktritt von Janukowitsch forderten. Dutzende Protestteilnehmer – und sogar politisch neutrale Reporter – wurden schwer verletzt.
Die Opposition gibt nicht auf – sie plant bereits einen Generalstreik. Auch ein „Hauptquartier des Widerstands“ wurde eingerichtet.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 30. November 2013, 23:34

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema