Mario-Max:
 Jetzt rechnet seine Ex ab!

Kathi Bösenecker / Mario-Max Schaumburg-Lippe / TRENNUNG
© Franz Neumayr/www.neumayr.cc

Das fesche Playboy-Model will die Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen.

Es schien, als wären Adoptiv-Prinz Mario-Max Schaumburg-Lippe (36) und seine Freundin Kathi Bösenecker (22) das neue Society-Traumpaar. Bis er in den Promi Big Brother-Container zog und sie nach 18 Monaten Beziehung das Weite suchte. Mario-Max erfuhr davon live im TV. Seitdem tobt zwischen den beiden ein erbitterter Rosenkrieg.

Heftig
Der Promi-Prinz beschuldigt seine Ex, Geld gestohlen zu haben und ihn mit pikanten Fotos – die ÖSTERREICH vorliegen –zu erpressen. Sein Anwalt spricht von einer Hetzkampagne gegen Schaumburg-Lippe und erstattete Anzeige gegen Kathi Bösenecker . Zu viel des Guten für die Blondine, die nun in ÖSTERREICH (siehe unten) mit ihrem Ex abrechnet.

Hölle
Sie spricht von sektenähnlicher Gehirnwäsche, Isolierung von Freunden und Familie, Ausbeutung und mehr. Für ihre Mitarbeit in der Salzburger Szene-Disco Buddha Club hat Bösenecker laut eigenen Angaben nie Geld erhalten. „Auch das Playboy-Shooting war seine Idee. In den Medien meinte Mario-Max, dass ich danach abgehauen bin, weil ich von dem Geld jetzt drei Jahre gut leben kann. Das ist Blödsinn. Ich habe dafür 7.000 Euro bekommen“, wehrt sich Bösenecker. Wie Schaumburg-Lippe reagieren wird, bleibt abzuwarten.
 

"Er hat mich als Köder benutzt, um Burschen aufzureißen"

ÖSTERREICH: Wie war ihre Beziehung zu Mario-Max Schaumburg-Lippe?
Bösenecker: Es war die Hölle! Er hat mich komplett vereinnahmt und von meiner Familie und Freunden isoliert. In den 18 Monaten, die wir zusammen waren, war ich nie alleine. Ich hatte nicht einmal ein Handy. Seine Familie ist wie eine Sekte. Ich war psychisch abhängig.

ÖSTERREICH: Wie geht es Ihnen jetzt, wo sie „frei“ sind?
Bösenecker: Ich fühle mich wunderbar! Ich bin froh, dass ich ihm entwischt bin. Wie er bei Promi Big Brother war, bin ich auf einiges draufgekommen. Mir wurde klar, dass mich Mario-Max für berufliche und sexuelle Zwecke ausgebeutet hat.

ÖSTERREICH: Ausgebeutet? Wie ist das zu verstehen?
Bösenecker: Er hat ein Faible für Burschen und benutzte mich als Köder, um sie aufzureißen. Ich habe auch in der Bar seiner Mutter gearbeitet und bekam nie einen Cent.

ÖSTERREICH: Haben Sie noch Kontakt zu Ihrem Ex?
Bösenecker: Nein und das ist gut so.

Die von Kathi Bösenecker getätigten Aussagen spiegeln nicht die Meinung von ÖSTERREICH und oe24 wider.

erstellt am 06. September 2014, 23:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema