Mariahilfer Straße: Aus für Johann Strauss

Johann-Strauss.jpg
© MACKERLE

Das Geschäftesterben nimmt jetzt „bedrohliche Ausmaße“ an.

„Tragisch – fürs Familienunternehmen Strauss und für die Mariahilfer Straße“, kommentiert Kommerzialrat Friedrich Schiller die Tatsache, dass das nächste Traditionsunternehmen zusperren musste. Das Damenmodengeschäft Johann Strauss ist seit einer Woche zu. „Die Verkehrsberuhigung hat es umgebracht“, so Schiller, Ex-Präsident des Wiener Modeclubs.

„MaHü vorm Abgrund.“ Wie andere Branchenexperten sieht auch er für die MaHÜ keine rosige Zukunft: „Das Geschäfte­sterben wird weitergehen. Hier wurde eine perfekt funktionierende Einkaufsstraße ruiniert.“ Man brauche sich nur die Fußgängerzonen Meidlinger Hauptstraße und Favoritenstraße ansehen, „viele Ramschläden, wenig Umsatz – florierende Einkaufsboulevards sehen anders aus“.

C. Mierau

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 29. Dezember 2013, 20:12

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema