Makemakes-Sänger über Waltz-Gerücht

Makemakes, Christoph Waltz
© ORF/Milenko Badzic, WireImage.com/Getty

"Ich find's lustig", freut sich Dominic Muhrer über die gute PR.

Spätestens seit Freitagabend sind alle Scheinwerfer auf "The Makemakes" gerichtet. Die Band siegte haushoch bei "Wer singt für Österreich" und wird im Mai für uns beim Eurovision Song Contest an den Start gehen. Bekannt war die Band allerdings bereits vorher. Und das nicht nur durch ihre Musik, sondern vor allem dank des Gerüchts, Sänger Dominic Muhrer sei der Sohn von Christoph Waltz. Im Interview mit Society TV erklärt er, was dahintersteckt.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Gute PR
"Manche Gerüchte sind ja unbezahlbar, aber mehr sag ich da auch nicht dazu", meint der 24-Jährige mit einem Grinsen. Recht hat er damit ja, denn so sorgten "The Makemakes" immerhin ungewollt für viel PR. Ein Dementi klingt jedoch anders, doch wieso will Dominic das Geheimnis nicht endlich auflösen? "Weil ichs eh lustig finde, wenn sich die Leute den Kopf zerbrechen müssen. Wenn es so ein Anliegen ist, dann sollen die Leute darüber nachdenken oder anders draufkommen", lässt er die Fans weiter darüber spekulieren, was eigentlich eh auf der Hand liegt.

Wie es überhaupt zu diesem schrägen Gerücht kam? Unter einem YouTube-Video der drei Burschen bemerkte ein Nutzer Dominics Ähnlichkeit mit Waltz und schürte damit die Diskussion, ob er der uneheliche Sohn des Oscar-Stars sein könnte. Darüber kann die Band natürlich nur schmunzeln.

erstellt am 17. März 2015, 12:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.