Mädchen (15) bei Crash schwer verletzt

stfgs1.jpg
© Stadtfeuerwehr Güssing

Auto kam von der Straße ab und schlitterte über Böschung.

Ein 15-jähriges Mädchen ist Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der L 401 zwischen Güssing und Kleinmürbisch schwer verletzt worden. Seine 18-jährige Schwester war mit dem Auto ins Schleudern geraten. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse, schlitterte über eine Böschung und prallte schließlich gegen einen Baum, so die Landespolizeidirektion Burgenland.

Auch die Pkw-Lenkerin wurde bei dem Unfall verletzt. Sie konnte sich laut Feuerwehr Güssing selbst aus dem Wagen befreien. Ihre Schwester musste geborgen werden. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Oberwart geflogen. Die 18-Jährige wurde mit dem Notarztwagen ins Spital nach Güssing gebracht.

Am Pkw entstand Totalschaden. Alkoholisierung lag laut Exekutive nicht vor. Die L 401 musste während der Fahrzeugbergung gesperrt werden. Die Feuerwehr war etwa eineinhalb Stunden mit 31 Mann im Einsatz.
 

erstellt am 11. Juli 2014, 11:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.