Liga: Groteske um neuen Sponsor

rinner.jpg
© GEPA

Neuer Titelsponsor für die Bundesliga: Wettanbieter Tipico steigt für drei Jahre ein.

Der Vertrag mit dem deutschen Wettanbieter wird ab Sommer schlagend und spült drei Millionen Euro an Einnahmen in die klammen Kassen der Bundesliga. Tipico wird die Nachfolge des bisherigen Hauptsponsors tipp3 antreten. Seit der Saison 2008/09 war das heimische Unternehmen Titelsponsor der höchsten Spielklasse - wanderte im Zuge des Wettskandals aber lieber zum Nationalteam ab. Die Liga war zum Handeln gezwungen und landete - trotz der aktuellen Manipulationsaffäre - erneut bei einem Wettanbieter.

Für Liga-Boss Rinner ist Tipico ein Super-Coup
"Wir freuen uns, dass wir mit Tipico einen internationalen Wettanbieter mit hervorragendem Ruf als Bewerbssponsor gewinnen konnten", betont Liga-Präsident Hans Rinner. Tipico ist in Deutschland Marktführer im Bereich Sportwetten. als Testimonial wirbt unter anderem Oliver Kahn. Da auch Mobilfunkanbieter T-mobile das Sponsoring mit der Liga auslaufen lässt, wird aus der "tipp3-Bundesliga powered by T-mobile" ab nächster Saison die "Tipico Bundesliga".

Erste Liga: Noch kein Geldgeber in Sicht

Die zweithöchste Spielklasse muss nämlich auch nach dem Deal mit dem deutschen Wettanbieter weiter ohne Sponsor auskommen. Wieder ist es der Bundesliga nicht gelungen, die so hoch gelobte Erste Liga ordentlich zu vermarkten. Seit nunmehr vier Jahren -seit dem Ausstieg von Adeg nach der Saison 2009/10 - ist sie ohne Titelsponsor. Kolportierte 700.000 Euro gehen der "Heute für Morgen Erste Liga" damit pro Jahr verloren.

Seit Jahren nennen Kritiker die zweithöchste Spielklasse eine Totgeburt, die offensichtlich nicht zu vermarkten sei. Die Folge: Seit 2000 gingen zwölf Klubs in der Ersten Liga pleite, sind auf Jahre von der Bildfläche verschwunden.

erstellt am 09. März 2014, 08:48

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung