Larissa Marolt casht jetzt ab

Larissa Marolt im Dschungelcamp
© RTL/Stefan Menne

Sie begeisterte im Dschungel die Massen. Insider prophezeien ihr glänzende Karriere.

Maden essen, Kakerlaken streicheln – und dazu das ständige Mobbing der Pritschen-Kollegen. Die vergangenen zwei Wochen waren für Larissa Marolt (21) alles andere als ein Zuckerschlecken. Bezahlt gemacht hat sich die Tortur dennoch. Denn die Kärntnerin war schon Dschungelqueen, lange bevor es um Sieg oder Nicht-Sieg ging.

Dschungelqueen
Neun Mio. Deutsche und mehr als 300.000 Österreicher verfolgten täglich ihre Camp-Abenteuer. Larissa, als Hotelierstochter in St. Kanzian aufgewachsen, jetzt Pendlerin zwischen Kärnten und den USA, wurde schnell zum Zugpferd der Ich bin ein Star!-Dschungelsoap. „Meine Tochter war immer ehrgeizig“, ließ Papa Heinz Anton wissen. „Sie weiß, was sie tut.“

Karriereturbo
Vor Larissas Zielstrebigkeit ziehen selbst ihre Gegner den Hut. Denn der Catwalk-Stöcklerin und Lee-Strasberg-Schauspielabsolventin steht nach der Camp-Quarantäne die Showwelt offen. „Wenn sie’s geschickt macht, dann kann Larissa jetzt ganz groß abkassieren. Das Spiel mit der Kamera beherrscht sie perfekt. Da sollten nun TV- und Filmangebote en masse eintrudeln“, prophezeit etwa Manager Peter Lanz in ÖSTERREICH. Insider sprechen von bis zu einer Million Euro, die Larissa jetzt abcashen kann.

Große Träume
Im Frühling startet Marolt mit zwei Kinofilmen (Rise Up! und Hopped Up) durch. Die größten Magazine Deutschlands klopfen bei ihrem alten, neuen Manager Günther Klum an (s. rechts). Larissa will freilich noch höher hinaus, träumt von Hollywood („Ich will Action-Star werden wie Angelina Jolie“). Geht sie das mit ähnlicher Power an, ist ihr auch das zuzutrauen.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html!

erstellt am 02. Februar 2014, 12:15

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema