Kylie Minogue denkt über Adoption nach

Kylie Minogue
© Getty Images

Wer braucht schon einen Mann, um sich endlich seinen Kinderwunsch zu erfüllen?

Erst vor drei Monaten trennte sich Kylie Minogue von ihrem Lover Andrés Velencoso, doch das hindert die hübsche Sängerin nicht daran, weiter über ihre Familienplanung nachzudenken. Dabei schließt sie auch eine Adoption nicht aus. Und wenn nicht bald der richtige Mann zum Heiraten und Kinderkriegen daherkommt, wird diese Option für sie bestimmt immer verlockender.

Kein Druck
"Es gibt viele Wege, eine Familie zu gründen. Ich würde es lieben, irgendwann eine zu haben," deutet die Australierin eine mögliche Adoption an. Unter Druck will sich Kylie jedoch auf keinen Fall setzen lassen. Mit ihren 45 Jahren würde sie zwar schon zu den älteren Mamas zählen, doch Halle Berry & Co. zeigten vor, dass das Alter bei der Familiengründung kaum eine Rolle spielt. "Man wird nur so sehr unter Druck gesetzt, wie man selbst es zulässt, denke ich. So ist das Spiel eben," meinte die Musikerin.

"Ich könnte mich dazu entschließen, mit allem aufzuhören und ein wildes Leben zu leben, aber dazu bin ich noch nicht bereit. Ich mag, was ich mache und ich liebe es, glamourös zu sein und immer noch verrückte Bühnenoutfits zu tragen," verriet Kylie. Obwohl ihre Beziehung angeblich an Kylies Kinderwunsch scheiterte, klingt es nicht so, als wäre in ihrem Leben derzeit viel Platz für ein Baby.

Button_video_ute.png

erstellt am 09. Jänner 2014, 13:57

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema