Kluger Vierbeiner stöberte Räuber unter Bett auf

11.03.2013-DHI-Echsenbach.jpg
© LPD NOE

Ein Echsenbacher Polizeidiensthund führte sein „Herrl“ auf die richtige Spur.

Am Freitag bewies ein kaltschnäuziger Mitarbeiter der Polizeidiensthundestation Echsenbach einen guten Riecher: Der Vierbeiner „Crash of Silvermoon“ stöberte einen gesuchten Räuber auf. Gegen den Drogenabhängigen (23) bestand aufgrund eines mutmaßlichen Straßenraubs in Wien bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft.

Der Verdächtige, der zudem keinen ordentlichen Wohnsitz in Österreich besitzt und somit illegal im Land ist, hatte sich im Schlafzimmer der elterlichen Wohnung in Weißenbach unter einem Bett versteckt, wo ihn der schlaue Diensthund im Rahmen einer Durchsuchung aufspüren konnte. Der mutmaßliche Kriminelle wurde von den Polizisten festgenommen. Er erlitt nach der Verhaftung einen schweren epileptischen Anfall und wurde von der Rettung in die geschlossene Anstalt des Wiener Otto-Wagner-Spitals gebracht.

erstellt am 12. März 2013, 10:34

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema