Juwelier gefesselt und ausgeraubt

Juwelier gefesselt und ausgeraubt © APA
Juwelier gefesselt und ausgeraubt © APA

Kabelbinder-Bande schlug wieder zu. Überfälle werden immer brutaler.

Es ist leider mittlerweile in Wien fast tägliche brutale Routine: Just am letzten Einkaufssamstag vor Weihnachten schlug die berüchtigte Kabelbinderbande wieder mit aller Brutalität zu.

Zwei – bislang unbekannte – Männer kamen getarnt als Käufer in ein Juweliergeschäft in der Wiener Josefstadt. Zuerst interessierten sie sich für das Angebot des Geschäftsmanns. Dann ging alles plötzlich Schlag auf Schlag: Die Männer warfen den Mann zu Boden. Fesselten ihn mit Kabelbindern und raubten die teuersten Schmuckstücke.

Juwelier verletzt.
Wie in den Fällen zuvor entkamen die Männer zu Fuß und tauchten im Weihnachtsgetümmel unter. Eine sofort eingeleitete Großfahndung blieb bis Redaktionsschluss dieser Ausgabe erfolglos. Der Juwelier wurde bei dem Überfall verletzt.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 21. Dezember 2013, 22:22

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema