Jojo-Wetter macht uns verrückt

Schnee Winter Bikini
© ÖSTERREICH/ Neumayr

Im März erleben wir mal tiefsten Winter, wenige Tage später warmen Frühling.

Jetzt nervt der März endgültig – innerhalb weniger Tage dreht das Wetter um 180 Grad. Und wieder zurück. Es ist total verrückt.

  • In den ersten März-Tagen hatten wir noch tiefen Winter mit Minus-Graden.
  • Dann kam der Frühling mit bis zu 18 Grad (6.3.–10.3.). Alle drängten in die Gastgärten und Parks.
  • Diese Woche erlebten wir wieder minus 3 Grad – mit viel Schneefall. Schuld war Tief Xaver.
  • Extreme Windböen mit bis 80 km/ h fegten über das Land.
  • Ab Samstag geht es bergauf mit den Temperaturen. Es überwiegt der Sonnenschein, bis zu 14 Grad werden erwartet. Im Lauf der Woche pendelt sich die Höchsttemperatur bei 15 Grad ein.

Kein Wunder, dass eine Krankheits-Welle über das Land schwappt. Das Jo-Jo-Wetter schwächt die Immunsysteme.

Massenkarambolage
Vor allem auf den Straßen war am Freitag wieder totales Chaos angesagt. In einem heftigen Schneesturm verloren auf der Rheintalautobahn (Vorarlberg) zahlreiche Lenker die Kontrolle. 16 Autos krachten ineinander. Drei Menschen wurden verletzt. Die A 14 musste stundenlang gesperrt werden.

Am schlimmsten erwischte es die Ungarn : Tausende mussten nach einem Unfall die Nacht auf der Autobahn verbringen. Eine Person starb dabei.

erstellt am 15. März 2013, 20:22

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema