"Jedermann" als heiße Sex-Show

Jedermann Obonya Hobmeier
© Neumayr, APA

Fotoprobe des "Jedermann" mit Obonya und Hobmeier sorgt für Erregung.

So eine heiße Inszenierung hat Salzburg schon lange nicht mehr gesehen. Die neue Buhlschaft Brigitte Hobmeier zeigt mehr als je zuvor. Bei der Fotoprobe des Jedermann (Premiere ist am 20. Juli) am Salzburger Domplatz wurde eines klar: Das Stück mit Cornelius Obonya in der Titelrolle hat das Potenzial zum Festspiel-Skandal.

Zu nackt?
Die bayrische Buhlschaft fegt in Strapsen und Transparent-Oberteil über die Bühne. Ihre Nippel werden nur knapp von einem Glitzer-Knopf bedeckt. Dazu deutet Obonya mit der Jedermann-Geliebten Sex an.

Keine Frage, dem Publikum wird es nicht fad werden. Dafür sorgen auch die Kostüme – so rollt ein goldener Riese als schnöder Mammon (Reichtum) über die Bühne. Beim Teufel brennt’s und der Tod erscheint als weißer Geist mit meterlanger Schleppe. Spannend nur, ob’s den Kritikern gefällt ...

"Jedermann" als heiße Sex-Show
button_neue_videos_20130412.png

((leo)) erstellt am 14. Juli 2013, 21:49

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema