Jauch: Wer wird zwei Mal Millionär?

Günther Jauch
© RTL / Frank Hempel

Kandidat Reiner hat sein Vermögen verloren und noch einmal gewonnen.

Er war ein steinreicher Multimillionär, doch sein Traum kostete ihm sein gesamtes Hab und Gut. Der "Wer wird Millionär"-Kandidat Reiner Haas erfand das "Litomobil", also ein Auto mit Plakatwand. Die Idee brachte ihm Millionen ein, doch dann erfüllte er sich einen Traum, der alles zerstörte.

Kindheitstraum
Reiner erfüllte sich mit seiner Kohle einen Kindheitstraum und kaufte sich: eine Burg! Es sei immer schon sein größter Wunsch gewesen, auf einer mittelalterlichen Burg zu leben. Kosten, Renovierung, Zwangsversteigerung. Am Ende stand er mit 80 Euro auf der Straße.

Gut, die Million hat er bei Günther Jauch nicht geknackt, aber mit stolzen 64.000 Euro ging Reiner nach Hause. Mit seiner Geschichte machte sich Reiner nicht nur Freunde: Im Netz schimpfen viele Zuschauer, dass er seine Chance gehabt hätte und die Chance bei "Wer wird Millionär" nicht verdient hätte.

erstellt am 16. Dezember 2014, 15:09

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung