Jane Seymour beehrt Salzburger Festspiele

Jane Seymour
© WireImage.com/Getty

Das Ex-Bond-Girl wurde zur ersten Premiere des Young Directors Projects eingeladen.

Jane Seymour, ehemaliges Bond-Girl und bekannt aus der TV-Serie "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft", wird die diesjährigen Salzburger Festspiele besuchen. Die britisch-amerikanische Schauspielerin (62) kommt auf Einladung der Kulturstiftung Montblanc. Sie wird sich die erste Young-Directors-Project-Premiere "The Animals and Children Took to the Streets" am 30. Juli im "republic" ansehen und danach an der Premierenfeier in der Galerie Ropac teilnehmen.

VIDEO: Das neue SOCIETY TV mit Heidi und Sylvie im Gagen-Duell, Stambolis Freund nimmt Stellung und der Pariser Fashion-Show. Plus: Tickets für Robbie Williams.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

 

Sofortige Zusage
Die Schauspielerin werde voraussichtlich mit ihrem Sohn und ihrer Schwester nach Salzburg reisen, informierte eine Sprecherin von Montblanc Österreich. Jane Seymour habe bei einem UNICEF-Event in Los Angeles im Rahmen der Oscars 2012 mit Ingrid Roosen-Trinks, Vorständin der Montblanc Kulturstiftung, über Salzburg gesprochen. "Jane Seymour war sofort angetan von der Idee, nach Salzburg zu kommen. Sie wollte unbedingt bei unserer ersten Young-Directors-Project-Premiere dabei sein. Umso passender ist es, dass die Produktion aus Großbritannien kommt."

Die gebürtige Britin folgt damit der Tradition prominenter Montblanc-VIP-Gäste bei den Salzburger Festspielen. Im Vorjahr kamen die US-Schauspielerinnen Teri Hatcher und Rosario Dawson nach Salzburg. In den Jahren davor sorgten unter anderem Jacqueline Bisset, Gabriel Byrne, Val Kilmer, Dita von Teese, Joan Collins sowie Jerry Hall für Glitzer und Glamour und einen Hauch von Hollywood in der Mozartstadt.

Sozial engagiert
Jane Seymour wohnt seit Jahrzehnten in Kalifornien. Sie engagiert sich neben dem Filmgeschäft auch als offizielle Sprecherin der UNICEF und als internationale Botschafterin der Kinderhilfe in den USA. Ihren ersten großen Filmerfolg feierte sie 1973 als Bond-Girl an der Seite von Roger Moore in "Leben und sterben lassen". Im April dieses Jahres erklärte eine Sprecherin von Seymour, dass sich die Schauspielerin und ihr langjähriger Ehemann, Regisseur James Keach, scheiden lassen würden. Die beiden sind Eltern der 17-jährigen Zwillinge Johnny und Kristopher. Es war Seymours vierte Ehe und die dritte für Keach.

Society TV

erstellt am 04. Juli 2013, 11:46

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema