Hirscher: Laura soll ihm Glück bringen

hirscher_freundin.jpg
© GEPA

So will Marcel Hirscher am Wochenende in Val d'Isere Ted Ligety biegen.

Donnerstag hob unser Ski-Held mit dem Privatjet Richtung Frankreich ab. Mit dabei: Herzblatt Laura. Im Mega-Duell mit „Riesen“-Dominator Ted Ligety baut Hirscher auch auf die Unterstützung seiner Liebsten. Immer wenn Laura als Glücksbringer dabei war, lief es für Marcel besonders gut.

Hirscher liebt Val d'Isere
Val d’Isère ist ein guter Boden für Hirscher. Im Vorjahr konnte er auf der legendären Bellevarde-Piste die Siegesserie von Ligety im Riesentorlauf stoppen. Gelingt es ihm heuer wieder? Das extrem steile Gelände kommt Hirscher entgegen. Grund: Selbst im Riesentorlauf ist der Kurssetzer gezwungen, engere Torabstände zu stecken. Ligety kann dadurch nicht voll seine Extraklasse ausspielen, muss auch Driftphasen einbauen.

Sohn von Strolz feiert Debüt
Nicht dabei in Val d’Isère ist Hannes Reichelt . „Er hat Probleme mit seinem Rücken und kann nicht starten“, erklärt ÖSV-Herrenchef Mathias Berthold .

Außerdem: Berthold setzt seine Ankündigung um und lässt am Wochenende junge Läufer ran. Johannes Strolz (Sohn von Kombi-Olympiasieger Hubert Strolz) und Magnus Walch werden ihr Weltcup-Debüt feiern. Romed Baumann, Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr müssen pausieren.

Button_video_neu.png

erstellt am 13. Dezember 2013, 08:23

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema