"Hirscher hat heuer viel mehr Konkurrenz"

schoeni.jpg
© TZ ÖSTERREICH/Singer

ÖSTERREICH-Experte Rainer Schönfelder über die Favoriten im Gesamtweltcup.

In den letzten beiden Jahren holte Marcel Hirscher die große Kristallkugel. Auch heuer ist der Titelverteidiger wieder der große Favorit. Aber es wird für unseren Superstar kein Spaziergang werden. Ich bin der Meinung, dass die Konkurrenz viel stärker geworden und die Dichte an der Spitze enger geworden ist. In dieser Saison hat Hirscher gleich vier harte Widersacher im Kampf um den Gesamtweltcup: Aksel Lund Svindal, Ted Ligety, Alexis Pinturault und – mit Abstrichen – auch Bode Miller.

Marcels Gegner haben seinen Stil abgeschaut
Marcel hatte im Vorjahr eine Wahnsinns-Saison. Er ist in allen Slaloms durchgekommen, seine schlechteste Platzierung war ein dritter Rang. Dieses Kunststück wird nicht einfach zu wiederholen sein. Die Ausfallsquote im Slalom liegt im Schnitt bei 20 Prozent, die Gefahr des Einfädelns ist immer gegeben. Andererseits haben seine Gegner im Sommer nicht geschlafen, haben den Stil von Marcel abgeschaut. Ich bin schon auf den Slalom am Sonntag in Levi gespannt.

Hirscher hat im RTL auf Ligety nichts aufgeholt
Vor allem auf Ted Ligety. Von ihm hört man, dass er im Slalom riesig aufgeholt hat. Im Riesentorlauf jedenfalls hat er seinen Vorsprung nicht eingebüßt, auch wenn man beim ÖSV glaubt, dass Hirscher einen Schritt näher gerückt ist. Ich sage nach Sölden: Nein. Ligety ist ein ganz heißer Tipp auf den Gesamtsieg. Im Super-G und in der Kombi ist er auch ein Siegfahrer. Noch gefährlicher als den Ami schätze ich aber Svindal ein. Der hat mich mit seinem vierten Platz im Riesentorlauf in Sölden beeindruckt. Der Aksel wird in den schnellen Disziplinen nur sehr schwer zu schlagen sein. Auch der Franzose Pinturault hat aufgeholt. Er war schon im letzten Jahr im Slalom so schnell wie Hirscher – nur er hat es noch nicht runtergebracht. In Sölden hat er im RTL einen sehr sicheren Eindruck hinterlassen.

Miller hat seine privaten Probleme bewältigt
Und Miller ist mein Außenseitertipp. Bode hat seine Auszeit genützt, seine privaten Probleme bereinigt und ist wieder hungrig auf Erfolge. Seine Körpersprache in Sölden hat mit sehr gefallen. Er kann das Zünglein an der Waage sein.

Button_video_neu.png

(Rainer Schönfelder) erstellt am 15. November 2013, 09:27

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema