Kate: Warten alle vorm falschen Spital?

Herzogin Kate
© Getty Images

Insider: Baby könnte auch bei ihren Eltern in Berkshire zur Welt kommen.

Vor dem St. Mary's Hospital in London stehen die Fotografen sich die Füße platt. Und das vielleicht völlig umsonst. Denn die letzten Tage ihrer Schwangerschaft verbringt Kate im Kreise ihrer Familie im ländlichen Berkshire. Sollten die Wehen früher als erwartet einsetzen und die Rückfahrt nach London zu lange dauern, besteht die Möglichkeit, dass das Baby in dem dortigen Krankenhaus entbunden wird. Für die Paparazzi wäre das ein Riesenpech.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Für Ernstfall
Es kann jedenfalls nicht mehr lange dauern, bis der royale Sprössling endlich das Licht der Welt erblickt. Doch wann genau es so weit sein wird, weiß niemand so genau, denn Kate wünscht sich eine natürliche Geburt und lehnt einen geplanten Kaiserschnitt ab. Welchen Zeitpunkt sich ihr Baby aussucht, steht daher in den Sternen. Die königliche Familie will natürlich nichts dem Zufall überlassen und hat auch für diesen Ernstfall schon einen Plan: im Royal Berkshire Hospital wissen die Ärzte Bescheid und sind für eine royale Geburt gewappnet.

"Es ist möglich, dass sie das Kind dort bekommt, aber nur im äußersten Notfall," verriet ein Insider. Einziger Nachteil für die schöne Herzogin ist, dass es dort nur wenige Einzelzimmer gibt, die auch nicht im Voraus gebucht werden können. Vielleicht müsste sie sogar die erste Nacht gemeinsam mit anderen Müttern verbringen, aber ob die Queen das überhaupt zulassen würde?

Society TV

erstellt am 19. Juli 2013, 09:43

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema