Herminator siegt gegen Rallye-Piloten

Hermann Maier feieret Ski-Comeback bei "Wetten, dass ..?"
© ORF/Roman Zach-Kiesling

Hermann Maier kann es noch immer. Er siegte in der Wettshow gegen ein Rallye-Auto.

Auch wenn Hermann Maier seine Skier schon an den Nagel gehängt hat, hat er es noch immer drauf. Bei Wetten, dass ..? zeigte die Ski-Legende, dass sie es auch mit einem 400 PS starken Rallye-Auto locker aufnehmen kann. Im Zuge der Außenwette wurde Maier von Wilhelm Stengg herausgefordert, der sich sicher war, den Herminator in der Ski-Abfahrt besiegen zu können. Doch da hat sich wohl jemand zu früh gefreut.

Maier triumphiert
Auch mit seinem Subaro Impreza hatte Stengg nicht den Hauch einer Chance gegen Hermann Maier, der die 1,1 Kilometer lange Abfahrt auf dem Kärntner Nassfeld in unter einer Minute (54,54 Sekunden) hinunterraste. In seinem Rennwagen brauchte Stengg 1,01 Minuten bergauf und konnte den Skifahrer somit leider nicht besiegen. "Die Sicht ist ein Problem, außerdem hat es eine Nachtabfahrt noch nie gegeben," so Maier im Interview mit Mirjam Weichselbraun, die live vor Ort war.

"Es hat sehr viel Spaß gemacht. Mein Herausforderer ist ein Wahnsinniger," so der Ski-Star, dessen Wett-Pate, "Bergdoktor" Hans Sigl, nicht an ihn glaubte und als Wett-Einsatz mit Peter Maffay "Über sieben Brücken musst du gehen" singen musste.

erstellt am 26. Jänner 2014, 10:48

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung