Ganz Kärnten sieht rot

kac7.jpg
© raunig

Im Jahr 2009 – zum 100-jährigen Vereinsjubiläum – holten sich die „Rotjacken“ ihren letzten Meistertitel.

Ausnahmezustand in der Kärntner Landeshauptstadt: Alles in Klagenfurt spricht nur vom 4. Spiel des KAC gegen die Vienna Capitals vor heimischen Publikum. 5.100 Fans passen in die Eishalle, die Stimmung läst ein vielfaches vermuten. Nichts desto trotz waren die „Rotjacken“ im Vorfeld wortkarg: Auf die Worte Meisterfeier oder „Mission 30“ wurde allergisch reagiert. „Wir haben noch gar nichts gewonnen, führen erst 3:0“, stellte Kapitän Tommy Koch klar. Und Teamkollege Tyler Spurgeon ergänzt: „Der letzte Sieg ist immer der schwierigste.“
 

Die besten Fans.
Die Fans schien die Zurückhaltung wenig zu beeindrucken: Für Restkarten, die am Freitag noch verkauft wurden, bildeten sich vor 9 Uhr schon lange Schlangen vorm KAC-Büro und dem Ruefa-Reisebüro – und nicht jeder Fan hatte Glück. So wurden auf der KAC-Facebookseite wieder einmal die Rufe nach einer neuen. größeren Eishalle laut. Wer weiß, vielleicht haben sie LH Peter Kaiser (SPÖ) und Bürgermeister Christian Scheider (FPK), die beim Match gekündigt waren, gehört“. Das Match war bei Redaktionsschluss noch im Gange.

Aktuelle Bilder und Infos sind unter www.sport.oe24.at abrufbar.

Button_video_ute.png

erstellt am 05. April 2013, 18:01

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema