Ex-Top-Banker schwer verunglückt

Ludwig Scharinger
© APA/ Neubauer

Ludwig Scharinger liegt schwer verletzt in einem Linzer Krankenhaus.

Ludwig Scharinger, der ehemalige Generaldirektor der Raffeisenlandesbank Oberösterreich, ist wenige Tage vor seinem 71. Geburtstag bei einem privaten Trip nach Russland verunglückt. Er liegt schwer verletzt in einem Linzer Krankenhaus.

Scharinger, dem im vergangenen Jahr Heinrich Schaller als Generaldirektor nachgefolgt ist, sei bereits am Freitagabend in Jekaterinburg über eine Stiege gestürzt. Er habe sich ein Schädelhirntrauma, eine Schulterfraktur und einen Bruch des rechten Unterarms zugezogen, heißt es weiter.

Ein Ambulanzjet hat Scharinger nach Linz ins Wagner Jauregg-Krankenhaus gebracht, wo er zur Stabilisierung und schnelleren Erholung in künstlichen Tiefschlaf versetzt wurde. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut, Lebensgefahr bestehe nicht, erklärten die behandelnden Ärzte.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 15. Oktober 2013, 08:58

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema