EU-Wahl: Hartes Duell um die Spitze

eu-flag1.jpg
© oe24

SPÖ und ÖVP liefern sich vor der EU-Wahl am 25. Mai ein Herzschlag-Finish.

24 Tage vor der EU-Wahl zeichnet sich immer noch kein Sieger ab – im Gegenteil: Die beiden Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP liefern sich ein heißes Finale. Laut der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte von 26. bis 28. April) liegen Rot und Schwarz gleichauf bei 24 Prozent.

»Neger«-Sager brachte 
die FPÖ in die Defensive

Eines scheint entschieden: Die FPÖ kann nach dem „Neger“-Sager ihres Ex-Spitzenkandidaten Andreas Mölzer den verlorenen Boden nicht mehr aufholen: Derzeit hat sie fünf Prozentpunkte Respektabstand und kommt deutlich abgeschlagen nur auf Platz 3.

Othmar Karas kann 
Eugen Freund abhängen
Spannend die Frage nach der Direktwahl der Kandidaten: Noch vor vier Wochen war SPÖ-Mann Eugen Freund in Führung – doch jetzt liegt der einstige ZiB-Moderator mit 25 % deutlich hinter ÖVP-Konkurrenten Othmar Karas (29 %).

NEOS konnten die 
Grünen überholen

Das Duell um Platz 4 scheint ebenfalls entschieden: Die NEOS liegen mit 14 % vor den blassen Grünen (13 %). Und „Europa Anders“ kommt auf 3 % und kann auf ein Mandat hoffen.

erstellt am 01. Mai 2014, 08:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema